Amazon Echo – so kontrolliert man seine Hue Lampen

Die Kraft deiner Stimme

Amazon Echo ist hier um dir zu helfen. Alles was du brauchst? Rufe einfach nach Alexa und das Echo wird dir bei deinen Bedürfnissen helfen. Du kannst jetzt deine Umgebung kontrollieren, indem du einfach deine gottgegebene Stimme benutzt. Du willst wissen, wie morgen das Wetter wird? Fragen einfach Echo. Du fragst dich, wie dein Lieblingsteam sein letztes Spiel gespielt hat? Frage das Echo. Nichts leichter als das, richtig?

Und das Beste ist, Smart-Home-User erhalten eine Menge coole Features direkt mit dem Amazon Echo einschließlich einige Möglichkeiten in Zusammenarbeit mit Philips Hue. „Einige Möglichkeiten?“ denkst du jetzt. Darauf kommen wir etwas weiter unten. Aber zuerst, lass uns einen schnellen Blick auf unseren Protagonisten werfen.

Amazon Echo gibt es in zwei verschiedenen Größen. Das klassische Amazon Echo und Amazon Echo Dot, der eine kleinere Version ohne integrierte Lautsprecher darstellt. Zudem gibt es Amazon Tap, eine mittelgroße Version zwischen den beiden Echos. Die folgende Tabelle soll einen kurzen Überblick über die Funktionen von jedem dieser drei Assistenten geben. Wenn du bisher kein eigenes hast, empfehlen wir, dir direkt einen zu bestellen und selbst auszuprobieren!

Vergleich Alexa Produkte

Amazon Echo Amazon Tap Amazon Echo Dot
Preis 179€ 129.99€ 49€
Größe 235 mm x 83.5 mm x 83.5 mm 59 mm x 66 mm x 66 mm 38 mm x 84 mm x 84 mm
Gewicht 1045 g 470 g 250 g
Verbindungen Bluetooth; dual-band, dual-antenna Wi-Fi Bluetooth; 802.11b, 802.11g, oder 802.11n Wi-Fi Bluetooth; dual-band, dual-antenna Wi-Fi
Audio 2.5 Zoll woofer und 2.0 Zoll tweeter (360°) dual 1.5-Zoll drivers und dual passive Radiatoren (360! audio) Voice-feedback only (man braucht externe Lautsprecher)

 

Also, sobald du dein handliches Amazon Echo Gerät hast (oder das Tap) kannst du es mit deinem Philips Hue verbinden (wir werden in einem kommenden Artikel beschreiben, wie man es einrichtet) und los geht’s. Warte, nicht ganz so schnell!

Zuerst hilft es wirklich, dass Philips Hue-Setup ordentlich durchzuführen. Wenn du keine Erfahrung in der intelligenten Beleuchtung deines Hauses hast, schau dir doch erstmal unsere Produktempfehlung zu Philips Hue Produkten an. Sobald die Alexa App mit den intelligenten Lampen verbunden ist, versuche die Lichter in einem bestimmten Raum einzuschalten. Diese Gänsehaut, wenn das Zimmer nur mit einem Sprachbefehl zum ersten Mal beleuchtet werden kann, ist extrem belohnend sollte es einige Schwierigkeiten bei der Einrichtung geben. Und was ist nun als Nächstes zu tun ist: Es ist irgendwie cool, nachts spät nach Hause zu kommen, und nur die Zauberworte zu sagen, um deine Lichter einzuschalten. Wenn man einige Mal das Licht per Sprachbefehl aus- und eingeschaltet hat, kann man aber fühlen, dass die Magie ein wenig abnimmt.

Dimmen funktioniert auch über Amazon Echo und hilft wirklich, wenn man normalerweise die App öffnen muss, um den richtigen Raum zu wählen und dann erst dimmen kann. Nun reicht ein Befehl deiner Stimme und du drehst das Zimmer einfach ab. Aber was ist als nächstes zu tun? Ändere die Farben, erzeuge Stimmungen, mach das mit Echo wofür du Hue für in erster Linie gekauft hast!

I am text block. Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

This post is also available in: enEnglisch